Swiss Real Estate Fund: gutes HJ-Abschluss Mehr
Truststone Sicav: erfolgreiche Kapitalerhöhung Mehr
Caroline Clemetson ist neues Patrimonium VR-Mitglied Mehr

Corporate News

Private Equity: MD Werner Schnorf im Interview mit Finews

06.10.21

Werner Schnorf im Private Equity Interview mit Samuel Gerber von Finews: «Das Thema Heuschrecken ist schnell erledigt» – heute in Finews

Der Artikel:

Die hohen Bewertungen wie auch die Verwerfungen in gewissen Branchen machen es opportun, sich nun mit Private Equity zu befassen, erklärt der Investment-Spezialist Werner Schnorf im Interview mit finews.ch.


Herr Schnorf, Sie treffen gerade befreundete Unternehmer, um sie auf privater Basis zu beraten. Ist man als Private-Equity-Profi derzeit der Mann der Stunde?

Ich denke, dass gute Unternehmer immer wieder den Rat oder den Austausch mit Personen suchen, die ausserhalb ihres direkten Wirkungskreises stehen, jedoch ihre Wertvorstellungen teilen.

Wenn das zutrifft, bringt die langjährige Private-Equity-Erfahrung und dadurch das direkte Wirken in vielen verschiedenen Firmen und Branchen ein breites Fachwissen mit sich, das gerade bei Nachfolge-Fragen einmalig ist. Nachfolgethemen sind für die meisten Unternehmern eine once-in-lifetime Situation.

Patrimonium Private Equity Advisors (PPEA) fokussiert auf den Mittelstand im deutschsprachigen Europa. Dort geht die demographisch bedeutsame Generation der Baby-Booker als Patrons in Rente. Eigentlich müssten Sie sich vor Nachfolge-Transaktionen gar nicht retten können?

Da haben Sie recht. Wir sehen neben der demographisch getriebenen Grundtendenz jetzt nach Covid zusätzlich Aktivitäten. Die hohen Bewertungen und auch die Verwerfungen in gewissen Branchen machen es opportun, sich mit der Nachfolgefrage intensiv zu beschäftigen.

«Überstürzte Exits bergen sehr häufig Enttäuschungen für den Verkäufer»

Eine gute Lösung für den Unternehmer bedingt jedoch, dass er – oder sie – sich und die Firma gut auf diesen Schritt vorbereitet. Überstürzte Exits bergen oft Enttäuschungen für den Verkäufer.

Allerdings haben auch Banken und Vermögensverwalter Private Equity neu entdeckt, angesichts der tiefen Zinsen. Kommen Sie sich mit diesen Akteuren in die Quere?

Nein. Die Banken und Vermögensverwalter möchten ja Kundengelder langfristig gut und sicher anlegen. Bei den hohen Börsenbewertungen ist es nur logisch, dass der Blick vermehrt Richtung Private Markets geht, die eine recht stabile und überdurchschnittliche Performance aufweisen. Bei Patrimonium sehen wir für alle unsere Divisionen eine deutlich erhöhte Investorennachfrage.

Welche Gruppe von Akteuren ist bereit, die höchsten Preise für privat gehaltene Unternehmen zu zahlen?

Diejenigen, die an die Zukunft des Unternehmens glauben und Ideen entwickelt haben, wie die Relevanz und Marktkraft weiter gesteigert werden kann. Das trifft natürlich verstärkt auf Konkurrenten zu, seien diese nun in Private Equity Besitz oder nicht.

«Wir sehen uns als unternehmerische Investoren, die weit mehr als nur Finanzkraft mitbringen»

Private Equity ist sicherlich ein Treiber im Markt der Unternehmenskäufe, denn es ist die Aufgabe der PE Funds ihr Geld zu investieren und Firmen weiter zu entwickeln. Bei einem Buy-and-build Ansatz macht es oft Sinn, Wachstum und zusätzliches Know-how etwas aggressiver einzukaufen.

Sie haben sich ein breites Industrie-Knowhow erworben, bevor Sie zum Privatmarkt-Pionier Zurmont Madison stiessen, den sie zuletzt als CEO führten und später in Patrimonium integrierten. Ist das heute ein Vorteil gegenüber Investoren aus der Finanzwelt?

Ich denke schon. Gerade im Buyout-Bereich des Mittelstands ist ein gutes Verständnis für die Themen der Unternehmen wichtig, schafft Vertrauen und öffnet schneller den Zugang. Wir sehen uns bei Patrimonium als unternehmerische Investoren, die weit mehr als nur Finanzkraft mitbringen. Das überzeugt in den Gesprächen, wenn es um Nachfolgefragen geht.

Wie viel Vermögen verwaltet PPEA inzwischen, und welche Rendite können sich Ihre Investoren erhoffen?

Der aktuelle Private Equity Fund hat ein Zielvolumen von 200 Millionen Euro. Heute sind wir schon zu rund 30 Prozent investiert. Wir rechnen mit einer Nettorendite im Rahmen unseres langjährigen Durchschnitts von etwas über 2x.

Wo will PPEA mittelfristig wachsen?

In unserem Kernmarkt. Bei PPEA haben wir uns auf den Mittelstand spezialisiert, und zwar in der Dach-Region. Wir verfolgen einen ausgeprägten Buy-and-build Ansatz mit dem Ziel, die Portfoliofirmen in ihrem Segment relevanter zu machen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Relevanz einer Unternehmung dadurch schnell und überdurchschnittlich gesteigert werden kann.

«Da kann man schnell einen Fehler machen»

Wichtiges Kriterium ist für uns die gute Integrierbarkeit der zugekauften Unternehmen, vor allem, was die Unternehmenskulturen und Führung anbetreffen. Da kann man schnell einen Fehler machen. Hier kommt uns unsere langjährige industrielle Erfahrung zu Gute.

Für welche Investoren machen Private-Equity-Investitionen überhaupt Sinn? Derzeit wird viel über die Demokratisierung dieser Anlageklasse diskutiert, Anbieter werben mit höherer Liquidität und tieferen Eintrittsschwellen für Anleger.

Sicherlich für alle qualifizierten Investoren, die einen langfristigen Horizont haben und an der Stärke des grossen Sektors von privat gehaltenen Unternehmen partizipieren möchten. Da gibt es viele interessante «Hidden Champions» mit einem ausgezeichneten Wachstums-Track.

Heute ist es ja auch so, dass der Secondary Market ein solches Volumen angenommen hat, der einem Investor auch einen vorzeitigen Ausstieg ermöglicht.

Lange haftete der Branche das «Heuschrecken-Image» an. Spüren Sie das immer noch, wenn Sie bei Unternehmen anklopfen?

Bei älteren Unternehmern, ja. Jüngere sind da offener und sehen ihre unternehmerische Tätigkeit nicht immer als generationenübergreifendes Projekt. Das Thema Heuschrecken ist jeweils schnell erledigt, wenn wir mit den Unternehmern persönlich zusammensitzen können und diese unsere industrielle Erfahrung spüren.

Auf welches aktuelle Investment von PPEA sind Sie besonders stolz?

Da will ich nichts hervorheben! Wir sind von allem unseren Investments begeistert und geben unser Bestens, diese nachhaltig weiter zu entwickeln und ihre Relevanz zu steigern. Jedes Investment hat seine spannende – und zuweilen auch herausfordernde – Seiten.

«Die guten PE-Firmen haben das natürlich im Griff»

Wir versuchen die einzelnen Investments den Erfahrungen entsprechend in unserem Team aufzuteilen. Zur Zeit macht uns die Schweizer Roth Gruppe sehr viel Freude, aber auch die deutsche Octo Actuators, die sehr schnell und fokussiert wächst.

Private-Equity-Investoren bleiben für mindestens fünf Jahre fest an einer Firma beteiligt – umso wichtiger ist es für die Branche selber, die eigene Nachfolge-Planung aufzusetzen. Wird das im Metier unterschätzt?

Die guten PE-Firmen haben das natürlich im Griff. Meist werden die Mitarbeiter beteiligt und die Nachfolgeplanung langfristig vorbereitet. Das fordern auch die Investoren. Der Zusammenschluss mit Patrimonium war bei mir auch vor diesem Hintergrund mitgeprägt.

«Die verschiedenen Anlageklassen sind auch für die Mitarbeiter höchst spannend»

Mit ihrer Grösse und Strahlkraft ist Patrimonium ein gesuchter Arbeitsgeber und die Teamentwicklung lässt sich einfacher gestalten.

Sie zählen zu den Pionieren von Private Equity in der Schweiz. Wenn Sie den Vergleich zu vergangenen Jahren ziehen: Wo steht die Branche heute, wie geht es ihr?

Die Branche und auch die Investoren sind viel professioneller geworden. Der Branche geht es berechtigter Weise sehr gut und sie ist enorm gewachsen. Die langjährigen Renditen sind stark und rechtfertigen den enormen Zuspruch der Investoren.

Und wie gut gelingt es, die nächste Generation von Privatmarkt-Investoren heranzuziehen? Ist die Rekrutierung schwierig?

Investitionen in alle Klassen des Privatmarkts gewinnen laufend an Popularität. Die Angst vor der langen Investitionsperioden wurde durch den gereiften Secondary Market gelindert. Wir rechnen mit einem nachhaltig steigenden Zufluss von Kapital.

Die verschiedenen Anlageklassen sind übrigens auch für die Mitarbeiter höchst spannend und herausfordernd. Gerade für jüngere Mitarbeiter bietet die Breite der Branchen ein immer attraktiveres Umfeld. Das sehen wir auch an das riesige Interesse, wenn wir Personal rekrutieren.

Werner Schnorf ist Geschäftsführer von Patrimonium Private Equity, Mitglied des Management-Teams von Patrimonium Asset Management und Mitglied der Anlageausschüsse der verschiedenen Private Debt Funds von Patrimonium. Zuvor gründete er die Madison Management in Zürich, die von 2001 bis 2007 die Schweizer Madison Private Equity Holding beriet. Im Jahr 2006 war er auch Mitbegründer der Zurmont Madison Management, die die Zurmont Madison Private Equity beriet. Davor war er CEO des Freizeitbekleidungs-Herstellers Big Star Holding. Noch davor war er Mitglied des Executive Committees von Bally International und Senior Vice President der Freizeitsparte des Unternehmens. Ausserdem war er CEO von Bally (USA) und Senior Vice President of Marketing bei der Bally-Gruppe. Ausserdem war er zwölf Jahre lang für die Swatch Group tätig. Er schloss sein Studium der Wirtschaftswissenschaften und des Marketings an der Universität St. Gallen ab.

News Photo

Ihr Investor-Profil

Qualifizierte Investoren

Wichtige rechtliche Informationen

Mit dem Zugriff auf die Website der Patrimonium Asset Management AG (“Patrimonium”) oder einer ihrer Website (die “Website”) erwähnten verbundenen Gesellschaft bestätigen Sie, dass Sie die rechtlichen Bedingungen der Website verstanden haben und damit einverstanden sind. Wenn Sie mit den Bestimmungen und Bedingungen nicht einverstanden sind, dürfen Sie nicht auf die Website zugreifen. Die Website enthält Informationen über eine große Anzahl von Finanzinstrumenten, die in verschiedenen Rechtsordnungen registriert und verwaltet werden. Wir bitten Sie daher, Ihren Wohnsitz anzugeben, bevor Sie auf Informationen über diese Instrumente zugreifen. Der Zugang von Privatanlegern zu solchen Informationen ist auf die Finanzinstrumente beschränkt, die in ihrem Domizilland zum Verkauf an Privatanleger zugelassen sind.

Lokale rechtliche Einschränkungen

Keines der Finanzinstrumente, auf die auf der Website Bezug genommen wird, wird Personen mit Wohnsitz in einem Land, Staat oder einer Jurisdiktion, in dem die Vermarktung solcher Finanzinstrumente im Widerspruch zu lokalen Gesetzen oder Vorschriften steht, zur Verfügung gestellt oder die entsprechenden Prospekte verteilt. Personen, für die solche Einschränkungen gelten, dürfen nicht auf die Website zugreifen. Die Nutzer der Website sind dafür verantwortlich, dass sie rechtlich zum Zugriff auf die Website berechtigt sind. Lediglich die Prospekte, Jahresberichte der Finanzinstrumente und ggf. die Basisinformationsblätter enthalten die Informationen und spezifischen Details, die von den Aufsichtsbehörden der einzelnen Länder verlangt werden können. Keines der auf der Website aufgeführten Finanzinstrumente ist oder wird in den Vereinigten Staaten von Amerika nach dem Wertpapiergesetz von 1933 («1933 Securities Act as amended») registriert. Daher ist keines von ihnen dazu bestimmt, direkt oder indirekt in den Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien und Kolonien), an Staatsangehörige und Personen mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, an Personen mit gewöhnlichem Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika oder an Personen zugunsten von US-Staatsangehörigen (wie in Regulation S des Wertpapiergesetzes von 1933 definiert) angeboten zu werden. Personen, für die solche Einschränkungen gelten, dürfen nicht auf die Website zugreifen.

Geistiges Eigentum und Urheberrecht

Sofern nicht anders angegeben ist Patrimonium der Eigentümer oder Inhaber aller Rechte, die mit der Website und ihren Bestandteilen, einschließlich ihrer Daten, Diagramme und Zeichnungen, verbunden sind. Jegliche vollständige oder nur teilweise Reproduktion, Darstellung, Verteilung oder Weiterverteilung des Inhalts der Website durch irgendein Verfahren ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Patrimonium verboten. Der gesamte Inhalt der Website unterliegt dem Urheberrecht (alle Rechte vorbehalten). Patrimonium ist eine national und international eingetragene Schutzmarke. Die Nutzung der Website gewährt den Nutzern keine Rechte an deren Inhalt, Software, eingetragenen Marken oder anderen Elementen der Website. Jegliche Reproduktion oder Nutzung der Website oder des Patrimonium-Logos ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Patrimonium verboten.

Kein Angebot

Die auf der Website veröffentlichten Informationen und Meinungen stellen weder eine Einladung noch ein Angebot zur Durchführung oder Beendigung einer Investition oder eine Einladung oder ein Angebot zur Durchführung einer anderen Transaktion dar. Die auf der Website bereitgestellten Informationen und Meinungen stellen keine Empfehlungen oder Entscheidungshilfen für Ihre Investitionen und andere Angelegenheiten dar und sind in keiner Weise als Beratung gedacht. Jede Anlageentscheidung muss auf einer Analyse der damit verbundenen Risiken (einschliesslich aller rechtlichen, regulatorischen, steuerlichen oder sonstigen Folgen) sowie auf der entsprechenden, spezifischen Beratung durch einen unabhängigen Fachmann beruhen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung dar, berücksichtigen die persönlichen Umstände des Empfängers in keiner anderen Weise und sind auch nicht das Ergebnis einer objektiven oder unabhängigen Finanzanalyse.  Die bereitgestellten Informationen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder zum Abschluss einer Finanztransaktion dar.  Anleger sollten sich an einen qualifizierten Steuerberater wenden, um sich über die möglichen steuerlichen Folgen des Besitzes, Kaufs oder Verkaufs von Anteilen an Unternehmen, Fonds oder anderen Anlageinstrumenten zu informieren. Anleger sollten sich an einen qualifizierten Steuerberater wenden, um sich über die möglichen steuerlichen Folgen des Besitzes, Kaufs oder Verkaufs von Anteilen an Unternehmen, Fonds oder anderen Anlageinstrumenten zu informieren.

Investmentfonds

Die auf der Website enthaltenen Informationen über Dienstleistungen und Produkte von Patrimonium sind nicht für Personen bestimmt, die in einem Land oder einer Jurisdiktion wohnen, in dem der Zugang zu solchen Informationen oder die Veröffentlichung solcher Informationen gesetzlich verboten ist.

Für den Patrimonium Swiss Real Estate Fund – eine schweizerische kollektive Kapitalanlage, die als Vertragsfonds nach schweizerischem Recht organisiert ist – können der Fondsvertrag, der Prospekt, das Basisinformationsblatt sowie die letzten Zwischen- und Jahresberichte kostenlos und auf Anfrage bei der Fondsleitung und dem/den Vertriebsträger(n) des Fonds bezogen werden.

Für den Patrimonium Middle Market Debt Fund – eine kollektive Kapitalanlage nach luxemburgischem Recht, die auf qualifizierte Anleger beschränkt ist – können Prospekt, Dokumente zu den wichtigsten Informationen für den Anleger sowie die letzten Zwischen- und Jahresberichte kostenlos und auf Anfrage bei der Fondsleitung, den Vertriebsträgern oder dem Fondsvertreter in der Schweiz bezogen werden. Der Schweizer Vertreter ist die Genfer Niederlassung der Acolin Fund Services AG mit Sitz in Cours de Rive 6, 1204 Genf, Schweiz. Die Zahlstelle des Fonds in der Schweiz ist die Banque Cantonale de Genève mit Sitz am 17 Quai de l’Ile, 1208 Genf, Schweiz.

Für den Private Debt Co-Investor Fund – eine kollektive Kapitalanlage nach luxemburgischem Recht, die auf qualifizierte Anleger beschränkt ist – können Prospekt, Dokumente zu den wichtigsten Informationen für den Anleger sowie die letzten Zwischen- und Jahresberichte kostenlos und auf Anfrage bei der Fondsleitung, den Vertriebsträgern oder dem Fondsvertreter in der Schweiz bezogen werden. Der Schweizer Vertreter ist Credit Suisse Funds AG mit Sitz in der Uetlibergstrasse 231, 8045 Zürich, Schweiz. Die Zahlstelle des Fonds in der Schweiz ist die Credit Suisse (Schweiz) AG, mit Sitz am Paradeplatz 8, 8001 Zürich, Schweiz.

Für den Patrimonium Private Equity Fund – eine spezielle Kommanditgesellschaft nach luxemburgischem Recht, die auf qualifizierte Anleger beschränkt ist – können Prospekt, Dokumente zu den wichtigsten Informationen für den Anleger sowie die letzten Zwischen- und Jahresberichte kostenlos und auf Anfrage bei  der Fondsverwaltungsgesellschaft, den Vertriebsträgern oder dem Vertreter des Fonds in der Schweiz angefordert werden. Der Schweizer Vertreter ist die Genfer Niederlassung der Acolin Fund Services AG mit Sitz in Cours de Rive 6, 1204 Genf, Schweiz. Die Zahlstelle des Fonds in der Schweiz ist die Banque Cantonale de Genève mit Sitz am 17 Quai de l’Ile, 1208 Genf, Schweiz.

Keine Garantie

Die auf der Website verbreiteten Informationen und Meinungen basieren auf öffentlichen Informationen, intern entwickelten Daten und anderen angeblich zuverlässigen Quellen. Patrimonium geht bei der Zusammenstellung und Aktualisierung der Informationen auf der Website so sorgfältig wie möglich vor. Patrimonium und ihre Vertragspartner übernehmen jedoch keine Garantie (einschliesslich Haftung gegenüber Dritten) für die Richtigkeit, Aktualisierung und Vollständigkeit der auf der Website veröffentlichten Informationen und Meinungen.

Der Inhalt der Website kann jederzeit und ohne Vorankündigung geändert werden. Patrimonium übernimmt ausserdem keine Verantwortung und gibt keine Garantie dafür ab, dass die Funktionen auf der Website nicht unterbrochen werden oder fehlerlos sind, dass Fehler behoben werden oder dass die Website und ihr Server frei von Viren oder anderen schädlichen Bestandteilen sind.

Sämtliche Informationen, Leistungsdaten und andere Darstellungen, Links oder andere Mitteilungen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung oder Erklärung gegenüber den Benutzern geändert werden.

Wertentwicklung und Risiko

Positive Erträge (Wertzuwachs) in der Vergangenheit sind keine Garantie für positive Erträge in der Zukunft. Insbesondere gibt es keine Garantie dafür, dass das Kapital eines Investors geschützt wird oder dass der Wert des eingesetzten Kapitals oder der Investition gleich oder größer als die ursprüngliche Investition des Anlegers ist. Investitionen in Fremdwährungen sind dem zusätzlichen Risiko ungünstiger Wechselkursschwankungen ausgesetzt. Wenn eine Investition auf eine andere Währung als Ihre Basiswährung lautet, können sich Wechselkursänderungen nachteilig auf Wert, Preis oder Einkommen auswirken. Der Kurs und Wert der erwähnten Anlagen und der entsprechende Ertrag können schwanken und sowohl steigen als auch fallen. Der Wert solcher Anlagen hängt zum Teil von der Volatilität der entsprechenden Wechselkurse ab und Bewegungen dieser Kurse können sich negativ auf den Wert des investierten Kapitals auswirken. Die potenziellen Risiken und Erträge von Investitionen hängen auch von der Anlagepolitik und den Schwerpunkten der Manager ab. Der Wert von Investitionen kann sowohl steigen als auch fallen. Wie jede Investition birgt auch eine Investition bei Patrimonium Risiken, insbesondere das Risiko, den investierten Betrag zu verlieren. Die Risikofaktoren der auf der Website besprochenen Finanzinstrumente sind in den Fondsprospekten genauer beschrieben.

Haftungsausschluss

Patrimonium und seine Vertragspartner lehnen jegliche Haftung (einschliesslich Fahrlässigkeit und Haftung gegenüber Dritten) für direkte, indirekte, zufällige, spezifische Verluste oder Folgeschäden ab, die im Zusammenhang mit den Informationen, Leistungsdaten und anderen Darstellungen, Links oder anderen Mitteilungen auf der Website oder im Zusammenhang mit den Risiken der Finanzmärkte entstehen. Ist nichts anderes vermerkt, sind alle Zahlen ungeprüft.

Externe Links

Benutzer können die Website durch Anklicken eines Links verlassen. Der Besuch dieser externen Websites erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko. Patrimonium hat den Inhalt und die Sicherheit der externen Websites, die über Links auf der eigenen Website zugänglich sind, nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die darin enthaltenen Informationen, insbesondere nicht für Angebote, Informationen oder Meinungen. Patrimonium übernimmt keine Verantwortung für Schäden, die beim Besuch solcher externen Websites entstehen. Der Besuch externer Websites erfolgt auf eigene Verantwortung und auf eigenes Risiko.

Patrimonium haftet nicht für Verluste, die aus verspätet oder gar nicht erhaltenen E-Mail-Nachrichten entstehen. Dies gilt auch für andere ungeschützte Kommunikationsformen, deren Funktion und Risikoexposition ähnlich der von E-Mail-Nachrichten ist.

Anwendbares Recht

Jedes Rechtsverhältnis zwischen Patrimonium und einer natürlichen oder juristischen Person, das sich aus der Nutzung der Website ergibt, untersteht ausschliesslich dem Schweizer Recht.